Technischer Leitfaden Abhörschutz

Warum ist Abhörschutz wichtig?

Es gibt viele Gründe, warum Unternehmen die Notwendigkeit sehen, sich gegenseitig auszuspionieren. Eine aktuelle Studie zum Thema Industriespionage 2014 finden Sie hier: http://corporate-trust.de/index.php/presse-n-medien/studien.

Dennoch ist es schwer statistisch zu bewerten, wie oft Regierungsstellen und Behörden, Branchen und Einzelpersonen Opfer von illegaler und ungewollter Überwachung werden. Der Hinweis auf Spionage wird oft ignoriert um negative Schlagzeilen in der Öffentlichkeit zu vermeiden oder, in manchen Fällen, um zu verhindern, dass der Spion gewarnt wird und sich somit weiterhin in Sicherheit wiegt. Die meisten Unternehmen sind sich der Tatsache nicht bewusst, dass kriminelle Überwachung Auswirkungen auf den Erfolg und das Ziel des Unternehmens hat.

Folgend sind nur einige Beispiele aufgelistet, Spionageabwehr zu begründen:

Gesellschaftliche / wirtschaftliche Beispiele

  • Neue Produktentwicklungen und Pläne. Schutz von Betriebsgeheimnissen
  • Reorganisationspläne wie zB. Fusionierungen oder Übernahmen
  • Firmenrechtliche Probleme
  • Streitigkeiten mit Gewerkschaftsvertretern und Verhandlungsstrategien
  • Schutz von finanziellen Informationen (Bilanzdaten etc.)
  • Industriespione von anderen Unternehmen und/oder Ländern
  • Interne Spionage unter den Angestellten (Voyeure, sexuelle Belästigung, Stalking etc.)
  • VIP Schutz (Terroristen, Kidnapper, Paparazzi, Boulevardzeitungen etc.)

 

Beispiele für Exekutivorgane

  • Schutz von Regierungsoberhäuptern
  • Schutz von Ermittlungsdetails über das organisierte Verbrechen
  • Schutz von Identitäten verdeckter Ermittler
  • Sicherstellung, dass Drogenkriminelle über Razzien und Ermittlungen im Unklaren sind
  • Schutz von Einzelpersonen im Zeugenschutzprogramm

 

Beispiele für Regierungsstellen

  • Sicherung von Kommunikation
  • Politische Verhandlungen
  • Schutz von politischen Führern
  • Schutz von militärischen oder politischen Informationen oder Plänen
  • Entwicklung von fortgeschrittener Technologie
  • Schutz von Botschaften
  • Ermittlung terroristischer Aktivitäten

 

Sind Geräte für die Spionage erhältlich?

Spionagegeräte werden oft als Mythos oder als nur für geheime Regierungsspione erhältliche Geräte betrachtet. Nachdem der weltweite technische Fortschritt allerdings stetig wächst, sind hochqualitative Überwachungsinstrumente einfach auf kommerziellem Wege erhältlich und können sogar allgemein gebräuchliche Haushaltsgeräte sein. Ein Babyphone beispielsweise ist ein exzellentes vollständiges Abhörsystem für weniger als 50 €. Es kann einfach hinter Deckenpanelen, unter Tischen in Besprechungszimmern, hinter Schreibtischen oder in Aktenordnern platziert werden. Eine hochqualitative „Pinhole“ Kamera (nicht größer als ein Stecknadelkopf) kann über den offenen Markt für weniger als 100 € bezogen werden.
Wichtig zu erwähnen ist, dass sowie der Wert der zu schützenden Information steigt, sich das Bedrohungspotenzial und die verfügbare Spionagetechnologie ebenfalls erhöht. Ein ernstzunehmender Krimineller kann sophistisches Spionageequipment einfach erwerben und benutzen.

Schlussendlich liegt es in der Verantwortung der Unternehmensführung und der Sicherheitsbeauftragten den Wert der Information zu ermitteln und eine Sicherheitsstrategie zu entwickeln.

 

Hier können Sie unseren aktuellen technischen Leitfaden zum Thema Abhörschutz downloaden. Dieser Leitfaden soll Sicherheitsverantwortlichen in Unternehmen und Behörden sowie Sicherheitsberatern, die sich mit dem Thema Abhörschutz befassen möchten, den Einstieg in das Thema erleichtern.
Weiters möchten wir eine Hilfestellung bei der Auswahl einer geeigneten Abhörschutzmaßnahme bzw. bei der Entwicklung eines Sicherheitskonzepts bieten.